Hühneraugen sind Bildungen von hornartigen Zellen, die gewöhnlich im Bereich des Fußes zwischen den Zehen, an den Ballen der Zehen, am äußeren Rand des Fußgewölbes oder an der Ferse entstehen. Sie ähneln einem Dorn, und wegen ihrer Kegelform dringen sie in die unteren Hautschichten, wo sich die Nerven befinden ein und darum verursachen sie Schmerzen. Je tiefer das Hühnerauge ist, desto mehr tut es weh. Wenn das Hühnerauge sich durch das ganze Jahr wiederholt, ist der Grund dafür meistens eine Deformation des Fußes. Der Fuß sinkt mit den Jahren ein, er weitet sich aus und die Knochen im inneren verstellen sich. Zur Deformierung kann es auch wegen zu engen Schuhen, sportlichen Aktivitäten und engen Arbeitsschuhen, die die Gesetzgebung in bestimmtem Firmen vorschreibt, kommen.

WIESO ENTSTEHEN HÜHNERAUGEN?

  • Bei unrichtiger Belastung der Füße wegen Übergewicht oder ungewöhnlichen Bewegungen (insbesondere bei Sportlern).
  • Wegen unangemessenen Schuhen, die an bestimmte Stellen drücken (hohe Absätze, zu schmale oder zu harte Schuhe, harte Arbeitsschuhe, die die Gesetzgebung vorschreibt).

WIE VERHINDERT MAN HÜHNERAUGEN?

  • Pflegen Sie Ihre Füße so aufmerksam wie Ihr Gesicht. Täglich, nach dem Bad oder dem Duschen, tragen Sie eine pflegende Creme oder ein Balsam auf die Füße auf.
  • Sorgen Sie jede Woche für ein Warmes Bad und das Entfernen der Hornhaut
  • Tragen Sie bequeme Schuhe, die nicht drücken und nicht zu eng sind.

Buchen Sie ihr Termin zur Entfernung des Hühnerauges >>